Nach Oben
LinkedIn Facebook Youtube twitter xing

EnviTec Biogas Vorstand blickt zuversichtlich ins neue Jahr

Weiterer Ausbau des Produktportfolios auch außerhalb Biogasbranche geplant

Lohne, 21. Dezember 2016 – „Auch in diesem Jahr haben wir unsere ganze Innovations- und Tatkraft eingesetzt, um als Biogas-Allrounder Maßstäbe im Markt zu setzen – und das mit Erfolg“, sagt Olaf von Lehmden, Vorstandsvorsitzender der EnviTec Biogas AG. Anlässlich des internen Mitarbeiter-Jahresabschlusstreffens des Biogas-Allrounders resümierte der Betriebswirt das vergangene Jahr: „Unser Anlagenbau ist das Ergebniszugpferd unseres Konzerns“, so von Lehmden  – die Auftragsbücher seien gut gefüllt.

Dennoch müsse das börsennotierte Unternehmen immer wieder seine technologische Weitsicht unter Beweis stellen. Hier gelte es, Trends möglichst früh zu erkennen und das eigene Portfolio weiter auszubauen. „Der Fokus unserer Arbeit liegt damit auch 2017 ganz klar auf der Ergründung neuer Anwendungen, Verfahren und der Exploration neuer Märkte“, unterstreicht der Vorstandsvorsitzende weiter. Für die kommenden sechs Jahre passt das Unternehmen daher seine Strategie ganz klar den Markterfordernissen an. EnviTec plant dabei bis zu 30 Prozent des Unternehmensumsatzes nicht mehr aus dem geförderten Biogasbereich zu generieren.

Ein weniger positives Resümee zieht von Lehmden allerdings im Bereich der weiteren Vermarktung des Regiostrom-Modells: „Die veränderte Gesetzeslage zwingt uns dazu, das Projekt als gescheitert zu erklären. Aktuell befinden wir uns gerade in der Rückabwicklung“, sagt von Lehmden bedauernd. Doch genau diese Fähigkeit sei im Markt gefordert: „Wir sind flexibel, können schnell auf Marktgegebenheiten reagieren und verzweifeln dank unseres breiten Portfolios nicht daran, wenn eine Nuss auch mal nicht zu knacken ist“, so von Lehmden.

Dagegen sorgt der Geschäftsbereich Service für nachhaltiges Wachstum: Der Biogas-Allrounder hat in den letzten Wochen einen Kooperationsvertrag mit der Malmberg Bioerdgastech GmbH aus Zwenkau abgeschlossen. Die Malmberg Gruppe ist ein schwedisches Unternehmen im Bereich der sauberen Technologien, das Komplettlösungen im Bereich der Wasseraufbereitung, Biogasaufbereitung, Geothermie und Erdbohrungen bietet.

Ein weiterer Erfolg für die hundertprozentige Service-Tochter EnviTecs ist der Abschluss eines Partnervertrages mit der 2G Energietechnik GmbH. Mit dieser Partnerschaft will das Unternehmen seine Kompetenzen innerhalb der Kerntechnologie BHKW weiter ergänzen und ausbauen. Insgesamt werde der Service weiter ausgebaut, sowohl was die dezentrale Materialverfügbarkeit als auch die Ausbildung betreffe. „Dank unseres breiten Portfolios und unserer Bereitschaft uns schnell den Marktgegebenheiten anpassen zu können, blicken wir dem neuen Geschäftsjahr optimistisch entgegen und sind uns sicher, auch außerhalb der geförderten Biogasbranche weiter Fuß fassen zu können“, so von Lehmden abschließend.

Über die EnviTec Biogas AG
Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet außerdem das gesamte Anlagenmanagement sowie die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. 2011 hat EnviTec Biogas mit der EnviTec Energy GmbH & Co. KG und deren hundertprozentigen Tochter EnviTec Stromkontor GmbH & Co. KG das Geschäftsfeld um die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Grünstrom- und Regelenergievermarktung erweitert. Die EnviTec Biogas AG ist inzwischen weltweit in 17 mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2015 erzielte EnviTec einen Umsatz von 174,9 Mio. Euro und ein EBIT von 3,4 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit gut 370 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec Biogas an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.


Kontakt:
Katrin Hackfort
EnviTec Biogas AG
Tel: +49 25 74 88 88 - 810
E-Mail: k.hackfort@envitec-biogas.de

Ihr Pressekontakt

Ihr Pressekontakt

Katrin Hackfort

Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation
EnviTec Biogas AG

+49 (0) 2574 8888-810
+49 (0) 2574 8888-800
k.hackfort@envitec-biogas.de

Download Pressemeldung (pdf – 34 KB)