Beste Ergebnisse in allen Unternehmensbereichen erwartet

EnviTec Biogas geht mit Zuversicht ins neue Jahr

Lohne/Saerbeck, 05. Januar 2023 Das zwanzigste Geschäftsjahr der EnviTec Biogas AG ist zu Ende: „Trotz großer Unsicherheiten, die wir alle momentan erleben, gehen wir jetzt zuversichtlich ins neue Jahr“, sagt Olaf von Lehmden, CEO des in Lohne und Saerbeck ansässigen Biogas-Allrounders. „Dank unseres Teamgeists und unserer Innovationskraft stehen wir so gut da, wie noch nie.“ Der Biogas-Allrounder erwartet in allen Geschäftsbereichen das jeweils beste Ergebnis seit Gründung der EnviTec Biogas vor 20 Jahren.

„Innerhalb unseres Marktes erleben wir gerade eine Zeitenwende“, so von Lehmden weiter. Anlagen können erstmals ohne staatliche Förderung errichtet werden, das schien lange Zeit unmöglich. „Wir sind ein Hauptmotor des Wandels und treiben den Klimaschutz voran“, resümiert der CEO das zurückliegende Geschäftsjahr.  Dieser Wandel bringt für das in Lohne und Saerbeck ansässige Unternehmen nicht nur ein Plus im Umsatz, sondern auch mehr Teammitglieder. „Allein in den vergangenen drei Jahren haben 125 neue Kolleginnen und Kollegen bei uns angefangen“, berichtet Katrin Hackfort, verantwortlich für Personal und Unternehmenskommunikation.

Nachhaltiges Wachstum verspricht sich der innovative Biogasdienstleister vor allem durch den neuen Zukunftsmarkt fortschrittlicher Kraftstoffe. „2023 werden wir unsere ersten Schritte im Bereich des Bio-LNG-Sektors machen“, sagt Olaf von Lehmden. Die Bauarbeiten zur größten integrierten Bio-LNG-anlage Deutschlands in Güstrow sind in vollem Gange.

„Ab 2023 firmieren wir damit erstmals als unabhängiger Anbieter von CO2-freiem Kraftstoff für den Nutz- und Schwerlastverkehr,“ erzählt von Lehmden weiter. „Dieser neue Markt schafft nicht nur uns eine Perspektive für alle Unternehmensbereiche, sondern bietet vor allem auch kleineren und mittleren Anlagenbetreibern eine Chance, ihre Anlage nach Auslaufen der EEG-Förderung als Hersteller des Grundstoffes Biomethan weiter wirtschaftlich führen zu können.“  Genau mit diesem Ansatz „Vom Abfallstoff zum grünen Kraftstoff – Mit Biokraftstoff aus Deutschland die Verkehrswende vorantreiben“ konnte EnviTec Biogas 2022 auch eine Jury Wissenschaftlern sowie Vertretern der Trägerinstitutionen Deutscher Bauernverband, Fachverband Biogas und Bundesverband Bioenergie überzeugen und den Biogas Innovationspreis in der Kategorie Wirtschaft gewinnen.

Neben den Investitionen in das Zukunftsfeld Bio-LNG seien für 2023 auch weitere Ausgaben unter anderem für den Eigenbetrieb der Biogas Forst GmbH & Co. KG geplant, so der Unternehmenslenker. „Alles in allem stehen wir vor einem durchweg positiven neuen Geschäftsjahr“, so von Lehmden.

 

Über die EnviTec Biogas AG

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet die Betriebsführung an. EnviTec betreibt 89 eigene Anlagen und ist damit einer der größten Biogasproduzenten Deutschlands. Die Geschäftstätigkeit umfasst zudem die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Strom- und Regelenergievermarktung. Das Unternehmen ist weltweit in 16 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2021 erzielte die EnviTec-Gruppe einen Umsatz von 262,4 Mio. Euro und ein EBT von 23,3 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die Gruppe derzeit über 550 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist die EnviTec Biogas AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
Katrin Hackfort
EnviTec Biogas AG
Tel: +49 25 74 88 88 - 810
E-Mail: k.hackfort@envitec-biogas.de