EnviTec Biogas ist Teil der Biomethan-Industriepartnerschaft der Europäischen Kommission

Nachhaltige Kooperation mit Signalwirkung

Lohne/Saerbeck, 28. September 2022 - Es ist ein Bündnis mit Signalwirkung. Die Europäische Kommission und führende Unternehmen aus ganz Europa starten ab heute gemeinsam in eine nachhaltige Biomethan-Industriepartnerschaft – kurz BIP. Ziel ist es, die 35 Milliarden Kubikmeter-Vorgabe für Biomethan bis 2030 umzusetzen. „Mit dieser Initiative ziehen Politik und Industrie an einem Strang und für uns ist es selbstverständlich, dass wir mit an Bord sind“, sagt Jörg Fischer, CFO der aus Lohne und Saerbeck weltweit agierenden EnviTec Biogas AG. 

Das Vorhaben wurde im REPower EU-Plan angekündigt und nun lanciert. Die Initiative will vor allem die Abhängigkeit Europas von russischem Erdgas auf kosteneffiziente Weise verringern, gleichzeitig aber auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Einkommen der Landwirte zu diversifizieren und einen Kreislaufansatz zu gewährleisten. „BIP steht allen interessierten Akteuren offen, die an der Verwirklichung dieses Ziels mitarbeiten möchten“, erklärt Fischer. Alle EU-Mitgliedstaaten seien eingeladen, sich der Industriepartnerschaft für Biomethan anzuschließen, ebenso wie Unternehmen, Industrieverbände, Hochschulen und Organisationen der Zivilgesellschaft. 

Die heutige symbolische Eröffnung einer Pipeline für erneuerbares Gas ist der Startschuss der EU-Woche für nachhaltige Energie (EUSEW) in Brüssel. Sie ist die größte jährliche Veranstaltung, die sich den erneuerbaren Energien und der effizienten Energienutzung in Europa widmet, und umfasst eine Reihe von Aktivitäten zum Aufbau einer sicheren Energiezukunft für Europa.

Anlässlich des Starts von BIP unterstrich auch Harmen Dekker, Geschäftsführer der European Biogas Association, dass der Biomethan-Sektor bereit sei, das Ziel von 35 Mrd. Kubikmetern zu erreichen, was allerdings Investitionen in Höhe von 70 bis 80 Mrd. Euro erfordere.  BIP werde daher in Europa eine wichtige Rolle spielen, um gemeinsame Anstrengungen zur Überwindung von Hindernissen bei Investitionen, Produktion und Nutzung voranzutreiben. Der technische Startschuss für die Biomethan-Industriepartnerschaft wird am 25. Oktober 2022 fallen. 

Weitere Informationen zur Biomethan-Industriepartnerschaft finden Sie unter www.bip-europe.eu

 

Über die EnviTec Biogas AG

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet die Betriebsführung an. EnviTec betreibt 89 eigene Anlagen und ist damit einer der größten Biogasproduzenten Deutschlands. Die Geschäftstätigkeit umfasst zudem die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Strom- und Regelenergievermarktung. Das Unternehmen ist weltweit in 16 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2021 erzielte die EnviTec-Gruppe einen Umsatz von 262,4 Mio. Euro und ein EBT von 23,3 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die Gruppe derzeit 518 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist die EnviTec Biogas AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.