EnviTec Biogas leistet mit Faktensammlung Beitrag zur Klimadebatte

Anlagenbauer verzeichnet positiven Auftragseingang für 2020

Lohne/Saerbeck, 16. Dezember 2019 – Klimaschutz ist die Überlebensfrage der Menschheit. Als Technologienation könnte Deutschland einen echten Beitrag zur Klimawende leisten. Doch das hehre Klimaziel der Bundesregierung, die Treibhausgase bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken, wird verfehlt und das Klimapaket kleiner geschnürt, als es möglich und nötig wäre.

Zum Abschluss dieses Jahres, das ganz im Zeichen von Greta Thunberg, Fridays for future und des soeben beendeten UN-Klimagipfels stand, hat die EnviTec Biogas AG den aktuellen Wissensstand und mögliche Perspektiven rund um das Thema Klimaschutz, Verkehrswende und den Einsatz von Biomethan in einem Whitepaper zusammengefasst. „Als mittelständischer Anlagenbauer wollen wir auch im neuen Jahr unseren Beitrag zur Herkulesaufgabe Klimaschutz leisten und zumindest in Deutschland frischen Wind in die Debatte bringen“, so Jörg Fischer, Finanzvorstand des aus Lohne und Saerbeck weltweit agierenden Unternehmens.

Frischen Wind bringt der Innovationstreiber der Branche auch in sein Gründungssegment, dem Anlagenbau. „Der Auftragseingang für 2020 stimmt uns optimistisch“, so Olaf von Lehmden, CEO des Unternehmens. Das Produkt Biogas würde wieder gefragt! Das zeige der Frühindikator Anlagenbau, so von Lehmden in seinem Jahresausblick. Auch in den Segmenten Service und Eigenbetrieb rechnet der Unternehmenslenker mit leichten oder konsolidierenden Umsatzsteigerungen. „Das hat zur Folge, dass das Ergebnis der Gruppe in 2019 über dem letzten Jahr liegen wird, was uns sehr freut“, so von Lehmden. Insgesamt, so die einhellige Meinung des Vorstandsteams mit CTO Jürgen Tenbrink und CFO Jörg Fischer sei das politische Gehör für die Biogasbranche wieder vorhanden. „Volkswirtschaftlich und klimatechnisch ist Biomethan heute der kostengünstigste und klimaschonenste Treibstoff, das hat das Fraunhofer Institut in einer aktuellen Studie bestätigt“, so von Lehmden.

Sicher sei es ein langer, beschwerlicher Weg, in Berlin Politiker und Staatssekretäre zu überzeugen. Doch mit dem kostenfreien Whitepaper liefert EnviTec Fakten zur aktuellen Zielerreichung, insbesondere im Mobilitätsbereich, die, so von Lehmden „Gehör finden sollten“. Die Hintergrundsammlung informiert vor allem über den grünen Energieträger Biomethan und seine Chancen für die Klimawende.

„Würden die heute zur Verfügung stehenden Biomethanmengen und die erschließbaren Biomethanpotenziale für eine nachhaltige Mobilität genutzt, so könnten damit bis zu 18 Millionen Mittelklasse-Pkw – das sind mehr als ein Drittel des derzeitigen PKW-Bestandes - betrieben werden“, ergänzt Fischer abschließend.

Die Inhalte in der Übersicht:

  • Klimaschutzziele der Bundesregierung
  • Status Quo-Bericht Verkehrssektor
  • Aktuelle CO2-Studien zu Bio-CNG und LNG
  • Status Quo-Bericht Biomethan in Deutschland
  • Vorzüge von Biomethan als alternativer Kraftstoff
  • Bio-CNG in der Praxis
  • Best Practice „Drive Biogas“
  • Handlungsempfehlungen an die Politik
  • Linksammlung zum Thema

Das Whitepaper kann unter folgendem Link

https://www.envitec-biogas.de/biomethan/einsatzmoeglichkeiten/cng angefordert werden.